Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  / Wie sah der Mannesmann-Konzern vor der Übernahme durch Vodafone aus?

Wie sah der Mannesmann-Konzern vor der Übernahme durch Vodafone aus?

Mannesmann war unter Führung der Mannesmann AG ein diversifizierter, weltweit erfolgreich arbeitender Konzern mit 23.265 Millionen Euro Umsatz* in den Unternehmensgruppen Engineering, Automotive, Telecommunications und Tubes und 130.860 Mitarbeitern*. Das Unternehmen bestand seit 110 Jahren.

In den Unternehmensgruppen Engineering und Automotive vereinte Mannesmann fünf Weltmarktführer mit ihren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften, diese erwirtschafteten mit 89.832 Mitarbeitern* 12.313 Millionen Euro Umsatz*, die Führungsgesellschaften waren:

  • Mannesmann Rexroth (Antriebs-, Steuerungs- und Regelungstechnik)

  • Mannesmann Dematic (Fördertechnik)

  • Mannesmann Demag Krauss-Maffei (Kunststofftechnik, Verdichter, Verfahrens- und Lasertechnik)

  • Mannesmann VDO (Elektronische Systeme für die Automobilindustrie)

  • Mannesmann Sachs (Automobiltechnik)

In der Unternehmensgruppe Telecommunications war Mannesmann unter den neuen privaten Anbietern innerhalb Europas das führende Unternehmen für integrierte Telekommunikation in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, Internet und Tele-Commerce mit Gesellschaften und Beteiligungen in Deutschland, Italien, Großbritannien und Österreich; 28.461 Mitarbeiter* erwirtschafteten 9.067 Millionen Euro Umsatz*; die Führungsgesellschaften waren:

  • Mannesmann Mobilfunk (D2-Mobilfunknetz und Mobilfunkdienste)

  • Mannesmann Arcor (Festnetz und Festnetzdienste)

  • Omnitel (Mobilfunknetz und Mobilfunkdienste in Italien)

  • Infostrada (Festnetz und Festnetzdienste in Italien)

  • Orange ( Mobilfunknetz und Mobilfunkdienste in Großbritannien)

  • Mannesmann Eurokom (Internationale Mobilfunk- und Festnetzaktivitäten)

Die Unternehmensgruppe Mannesmann Tubes zählte zu den größten Stahlrohrherstellern der Welt. Durch Kooperationen mit ausländischen Unternehmen wurde die Spitzenposition im internationalen Wettbewerb gefestigt, 12.567 Mitarbeiter* erwirtschafteten 2.004 Millionen Euro Umsatz*; die Führungsgesellschaft war:

  • Mannesmannröhren-Werke (Rohre und Rohrerzeugnisse)

*Stand 31.12.1999, 1999 war das letzte vollständige Geschäftsjahr vor der Übernahme durch die Vodafone Group Plc

Mannesmann in Zahlen 1990-1999

Hier können Sie eine Übersichts-Tabelle im PDF-Format ansehen.

Mannesmann in Zahlen 1990-1999

© Salzgitter AG
Back to top.