Salzgitter Mannesmann Großrohr GmbH

Rohrproduktion in Salzgitter, 1959

Schon Ende des 19. Jahrhunderts entstand die Idee, Stahlrohre durch Spiralschweißen von Blechen herzustellen. Die technische Realisierung in zuverlässiger und hochwertiger Qualität dauerte jedoch bis in die 1950er-Jahre. Sie benötigte erst noch große Fortschritte der Schweißtechnik.

Seit 1959 werden in Salzgitter spiralgeschweißte Großrohre für höchste Qualitätsanforderungen produziert. Hauptkunde ist die internationale Öl- und Gasindustrie.

Seit 1967 besitzt das Unternehmen die Qualifikation zur Rohrfertigung nach API 5L und im Jahr 1970 wurde bereits das erste spiralnaht-geschweißte Rohr der Stahlgüte X 70 gefertigt und ausgeliefert.
 
Wegweisend für die gesamte Branche war die Einführung der Helical Two Step (HTS)-Fertigungstechnologie, die Salzgitter Mannesmann Großrohr 1987 als Erstanwender in der Rohrproduktion einsetzte und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt.

 

 

Spiralrohre von Salzgitter auf der Hannover-Messe, 1961
Rohrverlegung auf der Arabischen Halbinsel, ca. 1970
Rohrverladung, 1996

2001 wurde die in über 50 Jahren erworbene Spiralrohr-Kompetenz im Rahmen einer organisatorischen Umstrukturierung des Salzgitter-Konzerns in der Salzgitter Großrohre GmbH zusammengefasst. Seit 2008 trägt das Unternehmen die Firmierung Salzgitter Mannesmann Großrohr GmbH. Damit kommt die Zugehörigkeit zum traditionsreichen Unternehmensbereich Mannesmann des Salzgitter-Konzerns bereits im Namen zum Ausdruck.

Salzgitter Mannesmann Großrohr GmbH - Qualität die verbindet.